Herren Fussball: Kieler MTV II – ETSV Eintracht Kiel

Hallo Freunde des Fußballs,
Samstag trugen wir ein für uns wichtiges Auswärtsspiel beim Kieler MTV II aus. Trotz beruflicher und verletzungsbedingter Ausfälle wichtiger Stammspieler konnten wir die Partie mit einer guten Mannschaft antretten. Magnus Laso Mauricio Schewior, der nach kreativer Pause wieder von der Partie war, konnte durch seine ruhige, clevere Spielweise für Sicherheit sorgen. Auch Nico Buthmann kehrte nach Verletzung (Rippenprellung) in die Startelf zurück und konnte uns durch seine Zweikampstärke verstärken. Die erste Hälfte verlief größtenteils ruhig und ausgeglichen. Wir konnten direkt in den ersten Minuten vor das Tor der MTV kommen, doch wurde uns das Tor wegen Abseits nicht gegeben. Auch die Mannschaft vom KMTV konnte sich einige Torchancen erspielen, waren aber nicht zwingend genug. So konnten wir wie in den letzten Spielen mit einem 0:0 in die Pause gehen.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Der KMTV konnte jedoch in der 55 Minute durch einen Eckball gefährlich vors Tor kommen. Unser Keeper Björn Kuhle wollte gerade den Ball aufnehmen, als von hinten ein Gegner den Ball zurück Richtung Außenlinie stochern konnte. Die darauffolgende Flanke landete direkt im Tor, da Kuhle noch nicht auf der Linie zurück war. 0:1. Man könnte sich darüber streiten ob der Schiedsrichter die Situation hätte abpfeifen müssen, da der Torwart von hinten gestört wurde. Letzendlich war dies aber nicht zwingend. Nach dem Gegentreffer ließen die Spieler aber nicht die Köpfe hängen und spielten weiter. Nach einigen Freistößen um den Sechzehner herum, konnten wir in der 75 Minute den wichtigen Anschlusstreffer erziehlen. Marco Wolff verwandelte den von Nico Buthmann getrettenen Freistoß im langen Eck mit dem Kopf. Keine Chance für den KMTV Keeper. Von dem Tor beflügelt wurde weiter nach vorne gespielt und nur 7 Minuten später kam unser Stürmer Malte Bley erneut zum Abschluss. In Bedrängnis des letzen Mannes bewahrte er die Ruhe und schob den Ball flach ins rechte Eck. Endlich wurden unsere Bemühungen belohnt und wir konnten das Spiel erstmal drehen. Danach wurde es nochmal unruhig hinten, da die Gegner nun auf den schnellen Ausgleich drängten. So bekamen wir noch einmal die Chance die Führung auszubauen. Diesmal traf Malte Bley nur die Latte. Das dritte mal für uns in den letzten Spielen. Nachdem wir noch 5 Minten zittern mussten, wurde dann endlich abgepfiffen.
Das waren drei sehr wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen einen direkten Konkurrenten. Wichtig war aber auch, dass wir nach einem Rückstand weitere Chancen erspielen konnten. Während die Chancenverwertung in den letzten Spielen zu wünschen übrig gelassen hatte, konnten wir an diesem Spieltag zufrieden sein.
Diese Schlüsse wollen wir mit ins nächste Spiel nehmen und mit gestärktem Kader, den Erstplatzierten ärgern.

Eure Mannschaft.